Wir analysieren

magnetische Gleichfelder (Magnetostatik)

 

Bilder sagen mehr als Zahlen. Deshalb nutzen wir nicht nur genaue Messverfahren, sondern auch eine einfache und verständnisvolle Darstellung der Zahlenwerte. Exakt gemessenen Feldwerte werden deshalb in farbige Bildgrafiken umgesetzt. 

Das größte magnetische Gleichfeld ist unser natürliches Erdmagnetfeld. Es ist nicht nur vom Standort abhängig, sondern unterliegt normalen Schwankungen von ca. 10 bis ca. 100 Nanotesla und wird darüber hinaus von geologischen Verwerfungen, Wasseradern und unterschiedlichen Gitterformationen beeinflusst. Ebenso verändern bauphysikalische Gegebenheiten (Eisenträger, Stahlmatten, etc.) das Erdmagnetfeld.

Jeder Dauermagnet (beispielsweise einer Lautsprecherbox) oder batteriebetriebene Gleichstromverbraucher erzeugen ebenso magnetische Gleichfelder, die wiederum das natürliche Erdmagnetfeld verändern und beeinflussen. Starke technische magnetische Gleichstromfelder entstehen bei Straßen- und Untergrundbahnen oder bei elektrischen Fahrzeugen. Auch im Innenraum unserer Kraftfahrzeuge sind hohe Belastungen aus magnetischen Gleichfeldern messbar.

Das Erdmagnetfeld stellt nach der Geobiologie die wichtigste stabilisierende Lebensquelle dar. Es sollte daher möglichst harmonisch und ausgeglichen sein.

Nutzen Sie unser Wissen und unsere Erfahrungen

Sie haben weitere Fragen - beispielsweise zur Durchführung einer Elektrosmog-Analyse oder möchten gleich einen Termin mit uns vereinbaren? Gerne stehen wir Ihnen für weitere Auskünfte zur Verfügung!

 

Kontakt  >>